Textversion
Textversion


Druckbare Version

Der Alchemist und Bioenergetiker

Naturwert Stiftung

Natürliches Saatgut



Samenfeste Sorten für Landwirte und Gärtner


Das heute üblicherweise in Landwirtschaft und Gartenbau verwendete Saatgut wird meist dort produziert, wo die Bedingungen für die Pflanzen optimal und die Arbeitskräfte billig sind.

Wissenschaftliche Pflanzenzüchtung, perfektionierte Technik, intensive Anbaubedingungen, präzise Düngung und vorbeugender Pflanzenschutz versprechen Höchsterträge.

Dies alles begründet Eigentumsansprüche.

Eine regionale und klimatische Anpassung kann so nicht erfolgen. Samenfeste Sorten werden von Hybriden verdrängt, Hybridsorten von gentechnisch veränderten Organismen (GVO/GMO).

Die Vielfalt nimmt ab.

Durch mehrfachen Anbau samenfester Sorten unter naturnahen Bedingungen, also ohne Düngung und ohne Pflanzenschutz, und durch sorgfältige, individuelle Selektion entstehen allmählich vom bekannten Sortenbild abweichende, robuste, an die regionalen Gegebenheiten angepaßte Land- und Hof-Sorten. Diese liefern keine Höchsterträge, sie sind auch weniger homogen und dadurch ertragssicherer. Und sie können nachgebaut werden, denn sie befinden sich nicht in Privat- oder Firmenbesitz.

Sie gehören der Allgemeinheit.

Aufgebaut wurde die regionale Kulturpflanzensammlung mit Unterstützung der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg aus zweckgebundenen Erträgen der Glücksspirale. Den weiteren Ausbau und Betrieb der Sammlung förderte die Software-AG-Stiftung in Darmstadt bis Ende des Jahres 2010.

Nach Ablauf der Projektförderung stützt sich die Arbeit ab 2011 ausschließlich auf private Spenden.

weiter unter:

http://www.thomas-gladis.de/html/regionalsorten.html


Bestellung und Abholung von Saatgut und Pflanzen


In der nachfolgenden Liste sind alle Muster nach den wissenschaftlichen Artnamen und den Bezeichnungen der Ausgangssorten alphabetisch sortiert. Eine Angabe der Bestell-Nummern 2010 genügt.

Hier ist das aktuelle Saatgut-Angebot,
hier das Bestell-Formular.

Für Hinweise auf Fehlbestimmungen, Verwechslungen oder geringe Keimfähigkeit sind wir dankbar. Von Ihnen frisch nachgebautes Saatgut nehmen wir gern zurück und bieten es in der Liste des kommenden Jahres an. Wir freuen uns auch über die Zusendung von Sorten, die in unserer Sammlung bisher fehlen.

Sie können via E-Mail bestellen bei th.gladis(at)gmx.de, schriftliche Bestellungen und Lieferungen richten Sie bitte an die

Demeter-Gärtnerei Querbeet
Bahlinger Straße 15
79356 Eichstetten
- Saatgutbestellung -

Die Abholung der bestellten Proben ist ca. eine Woche nach der Bestellung während der Öffnungszeiten des Hofladens in der Gärtnerei Querbeet möglich:

Mittwoch: 14.30 - 18.30 Uhr
Freitag: 14.30 - 18.30 Uhr
Samstag: 08.30 - 12.30 Uhr

Ein Saatgutversand erfolgt nur, wenn der Bestellung ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist (i.d.R. 1,45 €). Es besteht kein Rechtsanspruch auf den Bezug bestimmter Sorten. Weitergehende Verpflichtungen und Gewährleistungsansprüche unsererseits bestehen ebenfalls nicht. Geliefert wird, solange der Vorrat reicht. Interessenten werden in der Reihenfolge des Eingangs ihrer Bestellungen bedient.


Überweisungsdaten


Konto-Nr.: 10205301
Vereins zur Förderung des Samengartens
Volksbank Breisgau Nord
BLZ: 680 920 00


http://www.thomas-gladis.de

Wo gibt's fruchtbares SAATGUT?

Zusammengestellt von der Kampagne für Saatgut-Souveränität,
www.saatgutkampagne.org


Saatgutproduzent_innen, Saatguterhalter_innen-Initativen
und Saatgut-Netzwerke
Deutschland
Der Dreschflegel e.V. /GbR arbeitet für die Erhaltung, Förderung und Verbreitung der Vielfalt von
Kulturpflanzenarten und –sorten. Besonders Augenmerk liegt bei alten und regionale Sorten und
Sorten für die Selbstversorgung in Kleingärten. Gemüse, Kräuter, Getreide, Gründüngung und
Blumensaatgut..
www.dreschflegel-verein.de
www.dreschflegel-saatgut.de

Keimzelle -Öko-Saatgut von seltenen, alten Kulturpflanzen. Ihre Vermehrung findet ausschließlich
im Freiland statt, um Robustheit und regionale Anpassung der Sorten zu fördern. Das Angebot an
Öko-Saatgut besteht aus Gemüse-, Getreide-, Blumen- und Kräutersamen. Der Garten kann auch von
April bis Oktober besichtigt werden. Führungen werden nach Absprache gern durchgeführt!
Eve Bubenik Dorfstraße 20 · 16845 Vichel Tel. 01 52 0 / 4 54 20 40
Der VEN -Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt e.V., ein bundesweiter Verein mit etwa
500 Mitgliedern, hat zum Ziel, die Kulturpflanzenvielfalt zu bewahren und zu entwickeln. Über 2.000
Sorten und Herkünfte erhalten und vermehren die Mitglieder in ihren Gärten und bringen nicht mehr
angebaute Nutzpflanzen wieder in die Nutzung.
www.nutzpflanzenvielfalt.de

Die Bingenheimer Saatgut AG bietet ökologisches und biologisch-dynamisches Gemüse-, Kräuter-,
und Blumensaatgut hauptsächlich für den ökologischen Erwerbsanbau, Wiederverkäufer und
Hobbygärtner an. Der Vertrieb biologisch-dynamischer Züchtungen – neue Sorten, speziell für den
Ökolandbau entwickelt – ist eine Kernaufgabe.
www.bingenheimersaatgut.de

Samenbau Nord-Ost ist ein Zusammenschluss von mehreren Gärtnereien, die biologische
Saatgutvermehrung von Gemüse, Zierpflanzen und Kräutern betreiben.
www.samenbau-nordost.de

Der VERN Verein zur Erhaltung und Rekultivierung von Nutzpflanzen in Brandenburg e.V.
erhält ca. 2.000 alte Nutzpflanzensorten und hält sie für die Allgemeinheit einfach zugänglich. Er
erhält zudem das Wissen über den Anbau, den Umgang und die Nutzung der Kulturpflanzen und
betreibt Beratungs- und politische Arbeit zum Erhalt alter Nutzpflanzen
http://vern.de/

Die Stiftung Kaiserstühler Garten beschäftigt sich mit der Erhaltung der regionalen Vielfalt der
Kulturpflanzen und der Förderung der Vermehrung von vitalem und samenfestem Saatgut. Sie
betreibt einen öffentlichen Samengarten, die ländliche Akademie und arbeitet im Bereich der
Saatgutvermehrung
www.kaiserstuehler-garten.de

Österreich
Der Verein ARCHE NOAH hat Mitglieder vorwiegend in Österreich und Deutschland. Im ARCHE
NOAH Schau- und Vermehrungsgarten und in den Gärten der Mitglieder werden alte Sorten
vermehrt, Wissen über Anbau, Nutzung und die Vermehrung gefährdeter Kulturpflanzen gesammelt
und weitergegeben.
www.arche-noah.at

Schweiz
Pro Specie Rara ist eine schweizerische Stiftung, die gefährdete Nutztierrassen und Kulturpflanzen
vor dem Aussterben bewahren will
http://www.psrara.org/

Spanien
Red de Semillas; Netzwerk zur Erhaltung der Saatgutvielfalt
www.redsemillas.info

Frankreich
Kokopelli, Saatguterhalter_innen-Netzwerk
www.kokopelli-seeds.com