Startseite   

Globalkey

Frontal Persönliche Erkenntnis Fundamente der Ewigkeit Gibt es einen Ausweg aus der Katastrophe? Datenschutzerklärung Haftungsausschluss Impressum/Kontakt

Persönliche Erkenntnis

Einleitung


Im Jahr 2000 begab ich mich nach einer (für manche Menschen nicht vorstellbaren) Odyssee, auf die Philippinen. Dort stellte ich fest, dass unser ökologisches System auf diesem Planeten endgültig zu kippen begann. Im Jahr 2002, genau am 11. 09. 2002, leitete mich eine innere Stimme nach Jerusalem. Dort hinterlegte ich an einem (für die Religionen) bedeutsamen Ort meine Erkenntnisse um die von uns Menschen angerichteten Schäden auf diesen Planeten rehabilitieren zu können.
Nachdem dieses anscheinend Niemanden wirklich interessierte gründete ich eine Internetplattform und recherchierte in allen Bereichen. Auch um einen weiteren Überblick über die einzelnen Faktoren bekommen, welche diese Entwicklungen blockierten. Bis Ende 2010 hatte diese Plattform bis zu 70.000 Studierende monatlich. Von Beginn an war festgelegt, dass diese Plattform nur bis 2010 wirksam sein sollte.

Das war auf dem ersten Blick ein sehr großer Erfolg, doch es gab schon während der Existenz der Plattform unzählige Wermutstropfen.

So gab es Zwist zwischen den einzelnen sogenannten Aufklärern. Jeder pochte auf seine Sicht der Dinge, ohne das große Ganze wirklich im Griff zu haben. Am schlimmsten verhielten sich diejenigen, die meinten die Lösung in politischer Form in den Händen zu halten. Was für ein Unsinn, wenn es um die Existenz (das Überleben) der eigenen Spezies geht. Diejenigen die Werte wie Geldvermögen, Kapital usw. sichern wollten verhielten sich nicht besser.
Keiner merkte, dass die sogenannte "Hure Babylon" damit wirksam ihre Fangnetze ausgelegt und die Hauptschlagader der Gier angezapft hat. Diejenigen die redlich ihr Haus und ihre Existenz aufgebaut hatten, verblieb zum Teil bis heute einiges hiervon verborgen. Die Meisten gingen Tag für Tag ihrem Tagewerk nach. So wie es ursprünglich gut und richtig war. Aber wehe, wenn plötzlich das Kartenhaus zusammenfällt, ist die Entäuschung groß. Nur verständlich und nachvollziehbar.

In Deutschland wurde durch endlos volle Supermarktregale suggeriert, dass Nahrung im Überfluss vorhanden sein soll. Ein voller Bauch geht nicht auf die Straße, oder?
Inzwischen tauchte die sogenannte Smartphone Hysterie auf. Zusammen mit den Social Media Plattformen bekam das Internet ein völlig neues Kleid. Nur noch wenige kamen überhaupt auf den Gedanken der Recherche, oder das Internet als Bildungsplattform oder Werkzeug zu nutzen. Alles verlagerte sich in der Selbstdarstellung, meist ohne Hintergrund. Findige globale Unternehmungen nutzten dies geschickt, um Verkäuferverhalten und soziales Verhalten zu analysieren und ihren Nutzen daraus zu verwerten.

Die Kinder und Jugendlichen traf es am Schlimmsten von allen. Das Smartphone verhinderte größtenteils den wichtigen Kontakt zur wirklichen realen Umwelt und der Natur.

Ebenso blieb unerkannt, dass es in den letzten 6000 Jahren der Menschheitsgeschichte wohl kein System geschafft hatte, dem friedlich denkenden Menschen wirklich zu dienen. Das Gegenteil war der Fall. Alle Systeme bedienten sich dem bewussten gebrauch der Macht um sich selber zu nähren. Es wurde Liebe gepredigt, aber Tod und Vernichtung gesät.

Und wie sieht es derzeit aus?

Es gab wohl niemals zuvor so viele menschliche Konflikte und Brandherde auf diesem Planeten. Die Spanne zwischen Armut und Reichtum vergrößert sich täglich (naja das war in der Geschichte kaum anders). Unsere Kinder werden von klein auf über Computerspiele getrimmt, Menschen aus dem Sessel heraus zu töten, so wie es derzeit ja über Drohneneinsätze und modernste Militärtechnologie gehandhabt wird. Es wird ein religiöses Feindbild installiert, dabei dreht es sich nur um einen einzigen Punkt. Die Gier nach Rohstoffen, Macht und Besitz. Wirkliche Nutznießer sind nur ein sehr geringer Prozentteil der Weltbevölkerung. Der größte Teil besteht aus Hungernden, Kriegswütigen Barbaren, Besitzlosen, oder mehr oder wenigen Sklaven der Oligarchie. Dazu gehören Arbeitnehmer genauso wie inzischen die meisten Unternehmer.

Der Unmut der Bevölkerung kommt nach und nach immer mehr an die Öffentlichkeit. Brexit (obwohl dieser mit System von der englischen Oligarchie genutzt wird. England war immer schon der Auslöser für große Konflikte), Aufstände in Katalonien, in Italien, in Griechenland, Frankreich, sowie einigen sogenannten Ostblockstaaten, Südamerika usw..

Tyrannei gibt sich in allen Ländern zu erkennen: Türkei, Korea, USA, Ungarn, Ukraine, aber auch Deutschland, Frankreich u.v.a.

Dazu passt treffend die Einleitung meines bereits 2001 angefertigten Exposees, welches die Grundlagen meiner späteren Ausrichtungen bilden sollte:




Einleitung Exposee

Sie entstand aus folgendem Sachverhalt:

Wie jede Staats-form, so tragen auch die heutigen den Keim des Verfalls in sich.
Er beginnt, wenn das tragende Prinzip sein Maß verliert.
Dies ist in der Demokratie die Maßlosigkeit des Freiheitsbegehrens. Sie führt zur Anarchie, zur allgemeinen Unsicherheit. Die Väter fürchten sich vor den Söhnen, die Einheimischen vor den Fremden, die Lehrer vor den Schülern. Die Jungen geben den Ton an und die Alten gebärden sich wie Jugendliche. Sitte, Moral und Gesetz werden als Zwang empfunden, als lästige Fesseln.
Die Demokratie erweist sich dann als die schlechteste aller Regierungsformen und endet zwangsläufig in der Tyrannei.

(frei definiert nach Plato)

Diese Tyrannei gibt sich weitläufig in den Konflikten der sogenannten Zivilisation und der „Dritten Welt“, durch die Finanz- und Industrie Oligarchie zu erkennen.

Es gilt sich diesen Zustand bewusst zu machen, um der Tyrannei mit vereinten Kräften, weltweit, entgegen zu wirken. Gleichzeitig gilt die Erkenntnis, dass die vom Menschen ausgeübte Tyrannei durch den Druck der Naturgewalten ersetzt wird.

Die Menschen bekommen eine einmalige Gelegenheit um das allgemeine Weltbild in das richtige Licht zu rücken. Ihre einzige Aussicht einem neuen Zeitalter entgegen zu streben um zukunftsweisend ein gemeinsames Überleben zu ermöglichen.

Natur, Umwelt und Kosmos

Ich bin mit Sicherheit nicht unfehlbar. Bilde mir aber ein, nach reichlichem Überdenken, beobachten und tun, ein gesundes Gespür mit der entsprechenden Weitsicht zu besitzen. Dazu kommt eine weitere Fähigkeit, die man sicher als gesunde intuitive Wahrnehmung bezeichnen kann. Oft weiß ich nicht zeitnah warum ich gewisse Dinge gerade tue, aber nach einiger Zeit wird mir der dazu gehörende übergeordnete Bauplan gezeigt. Das ist im Augenblick des Tun manchmal sehr schmerzlich, lindert sich aber später mit einem gewissen "Aha" Effekt. Im spirituellen bezeichnet man so etwas wohl als "höhere" Führung, oder Fügung.

Persönlich gefällt mir ein Ausspruch aus 10.000 BC wesentlich besser, der inhaltlich etwa so lautet: "Es gibt Menschen, die ziehen einen schützende Kreis um ihre Familien. Andere ziehen einen schützenden Kreis um ihre Familie und ihre Freunde. Wenige ziehen wesentlich größerer Kreise"

Wenn ich mein bisheriges Leben rückwirkend betrachte, öffnet sich mein Herz bei dieser Betrachtung.

Ich bin ein ganz normaler Mensch mit guten, sowie schlechten Eigenschaften. Mit Gefühlen und Emotionen, mit Erfolgen und Fehltritten. Jeder hat seine Berufung. Der eine ist Schreiner, der andere Bauarbeiter, ein anderer Hausfrau oder Koch usw. Jeder hat seine Berufung in der er aufgehen kann. Meine ist es meine Intuition und Wahrnehmungen einzusetzen.

Grundsätzlich ist jeder ein wichtiger Bestandteil des Zusammenlebens.

In der heutigen Zeit (2018) erkennt inzwischen jeder, dass etwas auf diesem Planeten nicht stimmt. Mutter Erde hat Fieber und schüttelt sich immer gewaltiger. Dies hat sicher auch etwas mit der sogenannten menschlichen Zivilisation und Technologie zu tun. Dessen kann man bedenkenlos zustimmen. Bei genauerer Betrachtung ist der entscheidende Punkt jedoch ein wesentlich anderer.

Es ist wahrhaft ein Gräuel, wenn man sich die Schäden durch die Direktive "Macht Euch die Erde Untertan" genauer anschaut. Die Liste ist endlos.

Folgend ein paar Auszüge:

Vergiftung der Böden und des Grundwassers durch Pestizide, ebenso durch abgelagerte Kampfstoffe der letzten Weltkriege. Einsatz anstelle natürlicher Heilmittel von Anti- bio-tika. Krebs und andere Krankheiten durch Industrialisierung, Vergiftung der Umwelt, sowie der Luft durch Industrie, Geo Engeneering, Schweröl betriebene Frachtschiffe und andere. Energieerzeugung über Kohle, Braunkohle, Staudämme, Atomkraftwerke, wobei bei letzterem nicht einmal die Entsorgung der Brennstäbe mit einer Halbwertzeit von 25.000 Jahre gewährleistet ist. Einsatz von DU Munition (depleted uranium = Bunkerbrechende Waffen) mit einer Halbwertzeit von 4,468 Milliarden Jahren. Immer schnellere Verdoppelung der Humanen Spezies. Hochfrequenztechnologien wie z.B. HAARP, aber auch andere Waffen. Gentechnik und veränderte Lebensmittel. Künstliche Nahrungsmittel ohne nahrhafte Inhaltsstoffe. Plastikabfälle. Meeresverseuchung durch Rohölförderung usw., usw. usw. . Das Gesamtbild, in diesem Zusammenhang, ergibt einen Typus der einem strampelnden Menschen in einem Sumpf zeigt. Je mehr er sich bewegt, umso schneller versinkt er.

Bemerkenswert in der menschlichen Psyche ist, dass er erst aufschreit wenn das Kind schon lange in den Brunnen gefallen ist (so z.B. der derzeitige Aufschrei durch die Verseuchung mit Plastikmüll). Schon vor mind. 30 Jahren war zu erkennen was mit den Plastikverpackungen z.B. bezweckt wurde. Plötzlich fand man keine Schrauben und Haken mehr welche nach Bedarf gekauft werden konnten. Alles wurde in Mengen eingepackt mit absolut unsinniger Einheit. Wer bitte schön benötigt 3 Befestigungen? In der Regel brauche ich 2 oder 4. Meiner Meinung nach ein klares Zeichen für die sinnlose Steigerung von Konsumgüter bzw. Verschwendung auf Kosten der natürlichen Ressourcen.

Das wir hier in Deutschland noch nicht gänzlich im Müll ersticken, verdanken wir nur der Tatsache, dass unser Müll zum größten Teil nicht wie man vermutet Recyclet, sondern in der dritten Welt abgelagert wird.

Keine politische Partei wendet sich wirklich der umfassenden Problematik zu. Nur den Themen die ihnen helfen die kommende Legislaturperiode zu überstehen. Alle sind durch die Reihe längst (oder immer schon), den oligarchischen Strukturen ergeben unterworfen. Deutlich zu erkennen, z.B. bei den Grünen. Waren sie ursprünglich ökologisch getrimmt, so hatte sich das Blatt sehr schnell gewendet. Und auch heute ist das nicht anders.

Aus diesem hier dargestellten Kreislauf gibt es kein entrinnen mehr, oder doch?

Für diejenigen, welche sich nicht dem wahren Zustand bzw. Sachverhalt öffnen, sehe ich kein entkommen. Diejenigen die sich öffnen für eine vollkommen andere Perspektive, schon.
Ich betrachte die kommenden Entwicklungen keinesfalls Negativ. Sie sind durchaus sehr positiv, wenn man die dahinter verborgene Chance begreift, alles neu erschaffen zu können. Noch einmal von vorne beginnen zu dürfen.

Dazu sollte man sich die kosmischen Kreisläufe einmal aus einer völlig anderen Perspektive anschauen:

Unser Planet befindet sich in einem, auf den ersten Blick, geschlossenen Kreislauf. Unser Sonnensystem reist durch die Galaxie, vorbei an verschiedenen Sternensystemen. Mittelpunkt unseres Sonnensystems ist Augenscheinlich die Sonne. Die Sonne kann auch als Großrechner bezeichnet werden, weil ihre Strahlung gemessen an den sogenannten Sferics, für alles Sorge tragen was auf diesem Planeten geschieht. Das haben z.B. Arbeiten ergeben an denen auch der Astrophysiker Dr. Dieter Broers beteiligt war. Meiner Empfindung nach hört es hier aber nicht auf. Es gibt Milliarden von Sonnen im Universum und alle sind als sogenannte Großrechner miteinander verbunden. Das ist Ein aber noch nicht der entscheidende Punkt.

Also dieses Sonnensystem durchreist im laufe, immer im gleichen Kreislauf, die verschiedenen Systeme. Wir geben diesen Systemen die sogenannten astrologischen Bezeichnungen. Waage, Skorpion, Fisch, Wassermann usw..
Jedes System wird in ca. 2000 - 2160 Jahren durchreist. Also alle 24.000 - ca. 27.000 Jahre beginnt der Kreislauf erneut.

Das letzte System in dem wir uns befunden haben, war das sogenannte Fischzeitalter. Ihm wird die menschliche Eigenschaft nachgesagt, das Sternensystem mit der höchst möglichen Kompensation der negativen Energie zu haben. Wir befinden uns schon seit geraumer Zeit in dem Übergang zu dem Sternensystem Wassermann. Angefangen hat das wohl schon vor den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts. Ansonsten hätte die 68er Generation nicht im Musical Hair den Wassermann "Aquarius" so deutlich hervorheben können. Dem Wassermannsternbild wird nachgesagt die höchst mögliche Kompensation der positiven Energien zu besitzen. Irgendwie auch logisch, oder? Ob wir uns nun im Fisch- oder Wassermannzeitalter befinden, da gehen die Meinungen stark auseinander. Rudolf Steiner behauptete es ist ab dem Jahr 3573, andere sagen wir sind schon 200 Jahre drin usw. Ich bleibe bei meiner persönlichen Intuition.

Im Wasser steckt u.a. die Kraft der Reinigung.

Aber was ist der Auslöser der Reinigung? Das Abtauen der Poolkappen, die Veränderung der Meeresströmungen? Ja und Nein, denke ich. Das derzeitge Geschehen ist das Vorspiel.

Der wohl entscheidende Punkt wird sein, dass hier zwei kosmische Energien aufeinandertreffen die größer und stärker nicht sein können. Mit einem Hurrikan sicher nicht vergleichbar, wo verschiedene kalte und warme Strömungen aufeinander treffen. Wesentlich größer und gravierender wie die irdischen Kräfte.

Die Stärke dieser Kräfte, wiederum wird über das Rechenzentrum bestimmt, also der Sonne. Machen wir uns also auf etwas gefasst, oder?

Die Industrien bauen sich ihr eigenes Kartenhaus auf Basis CO2 usw., um ihren Profit steigern zu können. Dabei ist diese Lüge schon lange Zeit entlarvt worden.
Aber dieser Sachverhalt spielt keine wesentliche Rolle mehr. Wichtig und entscheidend ist zu wissen, dass eine übergeordnete Kraft dafür Sorge tragen wird, das natürliche Gleichgewicht auf diesem Planeten, unserer Mutter Erde, wieder herzustellen.

Diejenigen welche dieses in der tiefe ihres Herzen erkennen, haben die Chance an einem Neustart beteiligt zu sein.

Erkennen wird man den Zeitpunkt an den zahlreich zunehmenden Eskalationen auf allen Ebenen.

Die Menschen, welche sich immer noch der Kompensation der negativen Energien zuwenden, sind in der großen Überzahl und fast alle sind gefangene ihres Selbst und den dazu gehörenden "noch existierenden" Systemen.

Also auf. Begeben wir uns zu den Fundamenten der Ewigkeit, einer weiteren Grundlage um den kommenden Dingen bestehen zu können.

  Einfluss von EM Felder durch Sferics (ausgehend von der Sonne) auf Krankheitsbilder. Ebenso steuern diese Felder jedes Lüftchen, jede Wolke, jegliches Wachstum.