Nahrung

Schon um 1915 bemerkten Landwirte in Deutschland, dass aufgrund der Industrialisierung die Qualität der Nahrungsmittel deutlich gesunken war. Aus diesen Erkenntnissen entstand die Demeter Landwirtschaft, im Zusammenwirken mit den Lehren von Rudolf Steiner. 1924 wurde die biologische-praktizierte- dynamische Wirtschaftsweise umgesetzt. 1932 wurde der Name Demeter für Bio-Dynasche Produkte, in München, geschützt.

Die Demeter Landwirtschaft ist wohl die einzige Form der Landwirtschaft, welche nachhaltig Boden, Gewässer und damit auch (eingeschränkt) Luft wieder in seine natürliche Form und Struktur bringen kann. Natürlich haben Demeter Landwirte heutzutage und über 100 Jahre später vehement mit den Auswirkungen des immer stärker werdenden Einflusses der natürlichen Vergiftungen, sowie der derzeitigen Marktwirtschaft zu kämpfen.

Umso erfreulicher ist es, dass einzelne Landwirte das alte Wissen sogar noch ausbauen konnten.

Auf den folgenden Seiten bringen wir Beispiele aus der Region Oberbayern. Ergänzen werden wir mit wertvollen Nahrungsmitteln und Selbsthilfe zur Versorgung mit Grundnahrungsmitteln, wie z.B. den höchsten Ertrag von Kartoffeln auf engstem Raum (sogar Balkone).

Eines muss jedem auf jeden Fall bewusst sein/werden: Je Inhaltlich besser die Nahrung, desto besser die Leistungsfähigkeit sowie das Denkvermögen.

Fazit: " Das Argument, ich kann es mir nicht leisten, verblasst. Besseres Denkvermögen, bessere Leistung bedeutet auch mehr Ertrag und was wesentlich wichtiger ist: Wohlbefinden und Widerstandskraft!!"


Das weiße Gold Seit vielen tausend Jahren spielt Salz für den menschlichen Körper eine sehr wichtige Rolle. Die Erkenntnisse über den Gebrauch von Salz gehen zurück bis in die Jungsteinzeit.




(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken